Willkommen im GRÜNHORN PRESSE­POR­TAL

Über Grünhorn:

Grünhorn vertreibt seit 2019 therapeutisches Cannabis über den eigenen Online-Handel. Die Marke fokussiert sich dabei auf qualitativ hochwertige Cannabisblüten, -kapseln und -extrakte und zählt in diesem Bereich sowohl zu Deutschlands First-Movern als auch führenden Anbietern. Im hauseigenen Labor und in der Entwicklungsabteilung arbeitet Grünhorn konstant an der Verbesserung der Cannabisprodukte und Darreichungsformen sowie an Möglichkeiten zur Verbesserung des Kundenservices. Neben medizinisch verschreibungspflichtigen Cannabisprodukten zählen auch rezeptfreie CBD-Produkte, wie zum Beispiel Öle, Sera, Gele oder Tropfen zum Sortiment Grünhorns.
Grünhorn ist eine Marke der Schurer Gruppe in Stans, Schweiz.

Ihr Ansprechpartner: Katja Proft

Head of Marketing & Customer Care
E-Mail: presse(at)gruenhorn.de

Pressekontakt: Simon Federle

TRESONUS GmbH & Co. KG
Prinzregentenstr. 54, 80538 München
E-Mail: simon.federle(at)tresonus.de
Tel.: +49 89 2620346 17

Grünhorn begrüßt G-BA-Beschluss: Nutzen von medizinisch verschriebenem Cannabis bestätigt!

Unverzichtbares Arzneimittel in der Therapie der Patient*innen und eine Alternative zu Fertigarzneimitteln

Leipzig, 17. März 2023. Grünhorn, der größte deutsche Anbieter von verschreibungspflichtigem Cannabis, begrüßt den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), die Verordnung von Medizinalcannabis künftig neu zu regeln. Nach Angaben von Stefan Fritsch, Gründer von Grünhorn, wäre jedoch ein einfacherer Zugang für Patient*innen zu Cannabisrezepten sowie eine unkompliziertere Kostenübernahme möglich und wünschenswert.

Der G-BA hat in seiner Plenarsitzung die neue Arzneimittelrichtlinie Cannabis mit den Stimmen der Krankenkassen, Ärzte und Patientenvertreter einstimmig beschlossen. Diese soll zukünftig bei der ärztlichen Verordnung von medizinischem Cannabis als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung gelten. Der Vorsitzende des GBA betonte im Rahmen der Entscheidung, dass die Richtlinie sehr nahe am bestehenden Gesetz und dem Willen des Gesetzgebers umgesetzt wurde.

So bedürfen nur die Erstverordnung von Cannabis in Form von getrockneten Blüten oder Extrakten sowie ein grundlegender Therapiewechsel der Genehmigung durch die Krankenkassen. Sofern eine Genehmigung für eine Therapie mit Cannabis bereits vor Inkrafttreten der neuen Regelungen des G-BA erteilt worden ist, gilt diese auch weiterhin. Cannabis-Verordnungen im Rahmen der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) bedürfen grundsätzlich keiner Genehmigung.

Zudem gilt, dass im Rahmen der Allgemeinen Ambulanten Palliativversorgung (AAPV) oder bei Beginn einer Cannabistherapie bereits während einer stationären Behandlung zwar eine Genehmigungspflicht besteht, die Prüffrist der Krankenkassen hier aber nur drei Tage beträgt.

„Grundsätzlich ist der einstimmige G-BA Beschluss eine Bestätigung für den medizinischen Nutzen von Cannabis, sowohl Blüten als auch Extrakte. Cannabis bleibt laut G-BA-Richtlinie ein unverzichtbares Arzneimittel in der Therapie des Patienten und eine Alternative zu Fertigarzneimitteln,“ betont Stefan Fritsch. „Auch weiterhin werden sich Patienten auf kostengünstige Versandapotheken verlassen müssen, sollte die Kasse die Kosten der Therapie mit Medizinal Cannabis nicht übernehmen können. Diese Unterstützung der Patienten wird Grünhorn als Apotheke weiter auf breiter Basis und in hoher Qualität leisten.“

Andreas Assum neuer Geschäftsführer bei Grünhorn

Leipzig, 14. März 2023. Andreas Assum ist neuer Geschäftsführer bei Grünhorn. Mit Assum beruft der größte deutsche Anbieter von verschreibungspflichtigem Cannabis einen international erfahrenen Marketing-, E-Commerce- und Customer-Centricity-Experten in die Führung.

Assum war bisher unter anderem Mitglied der Geschäftsleitung bei Immobilienscout24 sowie als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb beim Anbieter intelligenter Ernährung nu3 tätig und verantwortete als Group Vice President die Leitung des Digital Excellence Competence Centers der Otto Group. Zuletzt war er Interims-CEO bei Motors UK.

„Nach mehr als 30 Jahren in der Unternehmensführung und im Unternehmensaufbau habe ich gelernt, dass ein erfolgreiches Business so viel mehr ist, als nur Produkte, Dienstleistungen, Meilensteine und KPIs. Um wirklich gut zu sein und nicht auszubrennen, muss man sich einbringen und verwirklichen. Mir persönlich sind zum Beispiel Gesundheit und ein selbstbestimmtes Leben seit je her wichtige Anliegen. Bei Grünhorn kann ich eben dieses Interesse auf professioneller Ebene verwirklichen: Ich freue mich darauf, Patient*innen einen selbstbestimmteren Zugang zu einem der ältesten Heilmittel zu ermöglichen. Gleichzeitig reizt mich die Pionierarbeit in der jungen Branche, in der Cannabis zunehmend an Vorurteilen verliert, sehr“, sagt Assum.

„Andreas Assum kann auf eine über 30-jährige Erfahrung als Führungskraft, Angel Investor und Mentor mit Schwerpunkt Unternehmensentwicklung, E-Commerce und Kundenzentrierung zurückgreifen. Mit seinem Team wurde er unter anderem mit dem Deutschen Marketing Preis geehrt. Das sind Fachkompetenzen, von denen wir als noch junges Unternehmen sehr profitieren können. Wir freuen uns sehr über die fachliche und vor allem menschliche Bereicherung“, ergänzt Stefan Fritsch, Gründer von Grünhorn.

Andreas Assum Neuer Geschäftsführer Grünhorn

Grünhorn wird Premiumsponsor der Leipzig Kings
„Die Settings passen ideal zusammen“

Leipzig, 08. März 2023. Ab sofort ist Grünhorn der Premiumsponsor der Leipzig Kings. Alle Spielertrikots werden für diese Saison das Grünhorn-Logo auf Höhe der Schulterpads tragen. Den Sponsoring-Vertrag unterzeichneten am 1. März Stefan Fritsch und Andreas Assum, der Gründer und der CEO von Grünhorn, sowie Moritz Heisler, CEO der Leipzig Kings

Die Leipzig Kings sind das jüngste der acht Gründungsteams der ebenfalls jungen European League of Football (ELF). Diese hat den Spielbetrieb erst 2021 aufgenommen, erfreut sich jedoch schon jetzt eines großen Interesses: So werden die Ligaspiele auf ProSieben Maxx und das Finale der Liga auf ProSieben übertragen.

Grünhorn vertreibt über einen eigenen Online-Vertrieb unter anderem rezeptfreie CDB-Produkte wie zum Beispiel Öle für Menschen oder Haustieren sowie Hautpflegeprodukte oder medizinisches Zubehör. Teil des Sponsorings ist es, neben dem Grünhorn-Logo auf den Trikots auch Grünhorn-Eigenmarken wie das CBD-Massageöl oder das CDB-Sportgel im Kings-Online-Shop anzubieten.

„Die Settings passen ideal zusammen: Auch wir haben uns erst 2019 gegründet. Dennoch konnten wir uns inzwischen als Marktführer in Deutschland etablieren. Mit den Kings sponsern wir also nicht nur unseren Heimatstandort Leipzig, sondern auch ein Team, das ebenso jung und ehrgeizig ist wie wir – und das in einer immer populärer werden Sportart, in der es auf Teamgeist und Zusammenspiel ankommt. Ich freue mich außerdem wirklich sehr, dass wir die Kings bei jedem Heimspiel persönlich unterstützen werden“, erklärt Stefan Fritsch.

“Innovation, Leipziger Ursprung und ein wachsender Markt sind nur einige der Gemeinsamkeiten zwischen Grünhorn und den Leipzig Kings – umso mehr freuen wir uns auf diese, bereits jetzt schon aufregende Partnerschaft. Gerade in unserem Sport sind Partner rund um das Thema Gesundheit und Regeneration ein absoluter Mehrwert. Auch unsere Football Community kann sich hier auf tolle gemeinsame Aktionen freuen“, ergänzt Moritz Heisler.

Die Saison beginnt für die Kings am 4. Juni mit einem Auswärtsspiel. Das erste Heimspiel im neuen Dress bestreiten sie dann am 11. Juni.

Grünhorn Hauptsponsor Leipzig Kings Football

Vertrauen in medizinisch verschriebenes Cannabis wächst

Leipzig, 28. Februar 2023. Das Vertrauen in den Einsatz von Cannabis zur Schmerztherapie wächst in Deutschland. So ist die Anzahl der Ärzte, die Cannabis zur Schmerztherapie verschreiben, im Vergleich zu 2020 um 56 Prozent gestiegen. Das zeigt eine Untersuchung von Grünhorn, dem größten deutschen Vertreiber von verschreibungspflichtigem Cannabis.

Getragen wird diese Zunahme dabei maßgeblich von Cannabisapotheken. Denn: Zur Schmerztherapie verschriebenes Cannabis ist in Deutschland ein sehr junger medizinischer Bereich, der aber mit strengen Auflagen reguliert wird. Nach Angaben von Grünhorn zeigen sich gerade hier die Vorteile von Apotheken, die ihr Know-how und ihre Logistik speziell auf den Vertrieb von Cannabis fokussiert haben. Nicht umsonst steigt mit dem Vertrauen auch die Menge des versendeten Cannabis: Sie nahm im Vergleich zu 2021 um beinahe 100 Prozent zu.

Dieses starke Wachstum lässt laut Stefan Fritsch, Gründer von Grünhorn, eindeutige Rückschlüsse zu: „Das therapeutische Potential von Cannabis in der Schmerzbehandlung wird breiter genutzt – ist aber noch lange nicht ausgeschöpft. Stigmata und fehlende Informationen verhindern eine flächendeckende Anwendbarkeit. Wir sehen daher die steigenden Zahlen als sehr positives Zeichen einer wachsenden Akzeptanz sowohl bei Ärzten als auch in der Bevölkerung.“

Für die Untersuchung hat Grünhorn eigene Auftragszahlen ausgewertet. „Die Ergebnisse beruhen auf einer Auswertung unserer Aufträge in den letzten 24 Monaten. Die tatsächlichen Zahlen dürften daher sogar noch etwas höher liegen. Da über 20 Prozent der insgesamt 12 Tonnen des in Deutschland in 2022 verschriebenen Cannabis über Grünhorn versendet wurden, sind wir sehr zuversichtlich, repräsentative Zahlen zu bieten“, sagt Fritsch.

Grünhorn Shop

Sie wechseln jetzt aus der Grünhorn-Apotheke zum Grünhorn-Shop der Schurer Pharma & Kosmetik GmbH – Viel Spaß beim Shoppen!