Immer Informiert
HILFE
KONTAKT

Apotheke im Paunsdorf Center

Frau Kirsten Fritsch

Magdeborner Str. 14

04416 Markkleeberg (OT Wachau)

Freecall: 0800 147864676

E-Mail: INFO@gruenhorn.de

Unsere Partner:

DHL IdentCheck       Cannabis Ärzte

* Wir liefern nur Bestellungen mit gültigem Rezept und geleisteter Zahlung. Cannabis ist ein Betäubungsmittel und fällt unter das BTM Gesetz. 

© 2023 by Grünhorn

  • Grünhorn

UNTERSCHEID ZWISCHEN THC & CBD

Aktualisiert: vor 4 Tagen

CBD und THC - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

CBD ist seit einiger Zeit in aller Munde. Dass die Hanfpflanze mit ihren vielen Wirkstoffen Menschen helfen kann ist weithin bekannt. Vielen Menschen fällt es aber schwer für den medizinischen Nutzen die berauschenden und psychoaktiven Nachteile des THCs in Kauf zu nehmen. Kein Wunder, dass seit der Entdeckung und Kultivierung von CBD ein wahrer Run auf das neue Wundermittel entstanden ist. CBD bietet wunderbare Vorteile beim medizinischen Einsatz, kann entzündungshemmend wirken und bei Schmerzen, Epilepsie und Alzheimer Erkrankungen helfen. Und das alles ohne die dämpfende Wirkung von Drogenhanf.


Unterschiede zu THC

THC ist dafür bekannt dass der Stoff High macht. Diese Wirkung ist unter Anwendern der Drohe erwünscht - im medizinischen Einsatz kann es ein Nachteil sein. Im Gegensatz zu CBD betäubt das THC die Gehirnzellen und erzeugt damit die berauschende Wirkung.

Bekannt Nebenwirkungen von THC sind Angst und Paranoia. Weil THC psychoaktiv wirkt können solchen unerwünschten Zustände entstehen. Diese Nebenwirkungen sind selten und bei gesunden Menschen zu vernachlässigen. Beim medizinischen Einsatz von CBD muss man nicht mit diesen Nebenwirkungen rechnen.

THC kann müde und schlapp machen. Und auch wenn viele Menschen THC nutzen um besser schlafen zu können so ist die Schläfrigkeit, die durch THC erzeugt wird manchmal irreführend. Dadurch, dass man müde und schläfrig wird, schreibt man dem THC eine dem Schlaf helfende Wirkung zu. CBD fördert den erholsamen, natürlichen Schlaf ohne den Anwender zu benebeln oder zu berauschen. So hat man, vor allem bei diagnostizierten Schlafstörungen, mehr vom Schlaf und wacht am morgen gesünder und glücklicher wieder auf.